Zufrieden im Leben durch Intuition und Achtsamkeit

"Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel..."

Und man weiß tatsächlich nicht was man bekommt. Auch wenn wir uns einreden, alles planen zu können, unsere Tage, Wochen und Jahre durchorganisieren, dann kommt alles doch anders. Das Leben ohrfeigt uns und lacht laut auf: "Da hast du aber deine Rechnung ohne mich gemacht." 

Und das ist gut so.

Manchmal ereilen uns schwere Schicksalsschläge wie Krankheit oder Verlust. Aber mindestens genauso oft werden wir unerwartet reich beschenkt: wir finden nach langem Single-Dasein eine_n tolle_n Partner_in, kommen beruflich weiter oder ergattern die perfekte Wohnung - vermeintlich zufällig. In meinen Augen gibt es keinen Zufall, wir sind selbst für unser Leben, unser Schicksal und unsere Realität verantwortlich.Wenn wir unserer Intuition folgen, kann uns viel Schönes widerfahren. So habe ich beispielsweise meine Liebe zum Theater und zum Saxophon entdeckt. 

Gleichzeitig ist es wichtig achtsam zu sein, denn nur so fallen dir schöne, wichtige und/ oder interessante Dinge in deinem Alltag auf. Achtsamkeit fängt jedoch bei dir selbst an. Lebe bewusst, nimmt dich, deine Umwelt und deine Mitmenschen genau wahr und du wirst mehr und mehr Gelegenheiten finden dich zu verwirklichen und dein Leben zufrieden und ganz nach deinen Wünschen zu gestalten.


Hier einige Grundsätze nach denen ich mein Leben gestalte:


  • Plane möglichst wenig, damit dir Spontanes widerfahren kann.

Wer sein Leben zu sehr durchplant versteift sich oft, wird unflexibel, fühlt sich zu sehr verpflichtet und wird dadurch gestresst und unentspannt. Lerne offen zu sein, dir Freiräume zu lassen und freue dich auf Unerwartetes.


  • Habe Vertrauen in dich und ins Universum.

Klingt abgehoben? Vielleicht, wichtig ist es trotzdem mit Selbstvertrauen in die Welt zu gehen. Sie will dir nichts Böses. So wie du in die Welt hinausgehst, so wird sie auf dich reagieren.


  • Höre auf deine innere Stimme.

Du hörst sie nicht? Dann lerne es! Wenn du wirklich glücklich sein willst, solltest du dich auf dich besinnen, dir klar machen was du wirklich willst und kannst.


  • Begegne anderen Menschen, als würden sie morgen sterben.

Ja, das mag hart erscheinen, aber es hilft auf ganz vielen Ebenen: Es fällt dir viel leichter zu vergeben, du bist toleranter, mitfühlender, kooperations- und kompromissbereiter. Probier es aus!


  • Richte deine Aufmerksamkeit auf das Schöne im Leben.

Wer immer nur meckert und sich beklagt wird nie glücklich - deine Energie folgt der Aufmerksamkeit: Lerne das Schöne zu schätzen und du lenkst deine Energie in  positive Bahnen.


  • Das Leben ist ein Koop(eratives)-Spiel.

Gemeinsam erreicht man mehr, Fairness und Wertschätzung gegenüber deinen Mitspieler_innen fördern den Spielspaß. Mit Humor, Empathie und Offenheit wird es ein unvergessliches Erlebnis.